Allgemein, Cookies & Kekse, Schnelle Rezepte

Rosmarin -Parmesan – Kekse

Rosmarin und Parmesan sind eine herrliche Kombination für mich. Aber in Keksen – richtigen Keksen. Keine Cracker! Gut, das probiere ich mal aus, dachte ich mir. Der erste Versuch war eher ernüchternd. Die Kekse schmeckten nach Mehl und Rosmarin. Aber der zweite Versuch war… mmmhhhhhh.

02

Und weil diese Kekse so unglaublich lecker schmecken, perfekt zu einem Glas Prosecco, Hugo oder Aperol passen und der Sommer vor der Türe steht, möchte ich dieses Rezept heute gerne mit euch teilen.

Wusstet ihr, dass Rosmarin im Jahr 1320 ein Bestandteil eines der ersten destillierten Parfüme war? Die Mischung wurde nach der Königin von Ungarn „Ungarisches Wasser“ genannt.

Bevor der Rosmarin Einzug in die Küche hielt, fand er Verwendung in den Mittelchen der Apotheker und in religiösen Kulturen.

Vor allem aus der italienischen Küche ist dieses im Geschmack leicht harzige und bitter schmeckende Gewürz nicht mehr wegzudenken. Speziell bei Fleischgerichten, Kartoffeln und Ölen kann der Rosmarin sein volles Aroma entfalten.

Was einst also der Gesundheit diente, gegen Husten, Zahnschmerzen und Ermattung  angewendet wurde, kommt heute in unsere Kekse.

Na dann… probiert es aus. Ihr werdet begeistert sein.

An die Töpfe, backen, los…

mybakingfamily_euremika_und_illu_website

 

Zutatenliste:

100 g kalte Butter (direkt aus dem Kühlschrank)
250 g Mehl
1 TL Salz
2 Eier
60 g Parmesan, fein gerieben

je nach Geschmack:
1/4 TL scharfer paprika
1/4 TL Knoblauch Gewürz

zum Bestreuen:
je nach Geschmack: Rosmarin, Parmesan,…

 

Backzeit und Temperatur:

Ober- und Unterhitze – 175 Grad – vorheizen
mittlere Schiene
12-15 Munten

 

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig mit den Händen verkneten. Danach zu einer ca. 2 cm dicken Rolle formen und in Frischhaltefolie für 30-45 Minuten einfrieren.

Anschließen die von der Rolle 1/2 cm dicke Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Menge reicht für zirka 2 Backblech.

Wer die ungebackenen Kekse mit Gewürzen oder Parmesan bestreuen möchte, sollte sie zuvor mit etwas Milch bestreichen.

Und ab ins Backrohr…

Ein Gedanke zu „Rosmarin -Parmesan – Kekse“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s