Allgemein, glutenfree - Süßes & Pikantes, Nachspeisen & Desserts, no bake, Schnelle Rezepte

Topfencreme mit Birnen und Honignüssen *glutenfree*

In der Herbstzeit sind Äpfel, Zwetschken und Birnen ein toller Begleiter in der Küche. Nach unserem Apfel-Tiramisu , zu dem wir ganz viele positive Rückmeldungen bekommen haben, möchten wir nun ein weiteres herbstliches (fast schon winterliches) Dessert für euch zubereiten.

08

Heute wollen wir Birnen mit Honig, Nüssen und einer Topfencreme in diese Nachspeise stecken. Besonders durch die Süße der Honignüsse wird der Geschmack der Birnen intensiver. Wer Birnen über alles liebt, für den ist diese Kreation besonders zu empfehlen.

Wusstet ihr, dass Birnen nicht nur reich an Vitaminen sind, sondern auch an Ballaststoffen, Kalium und Kalzium. Außerdem sind sie kalorienarm und sehr gut verdaulich. Also nicht nur im Dessert, sondern auch im täglichen Alltag ein absolutes „Muss-Obst“.

Viel Spaß beim Nachmachen. An die Töpfe, backen, los…

Oma_zentriert

Zutatenliste:

1 Dose Birnen oder 3-4 frische Birnen (je nach Größe)
Karamellsirup (entweder fertig gekauft oder drei Handvoll Karamellbonbons in der Mikrowelle schmelzen)
Mark einer 1/2 Vanilleschote
125 g Nussmix
4 EL Honig
1 TL Lebkuchengewürz
500 g Topfen
250 ml Schlagobers

zum Dekorieren
gemalener Zimt
ganze Nüsse
1 EL Honig

Je nach Größe der Dessertschalen reicht dieses Rezept für 4-6 Personen.

Zubereitung:

Wer Birnen aus der Dose nimmt, überspringt nun diesen ersten Schritt. Birnen schälen, entkernen, in Spalten schneiden und mit ein paar Esslöffel Wasser und einem EL Zucker weich dünsten.

In der Zwischenzeit hackt ihr Nüsse grob und röstet diese in einer trockenen Pfanne bis sie duften. Dabei ist es wichtig, dass ihr die Nüsse ständig wendet, damit sie nicht anbrennen. Anschließend mischt ihr die Nüsse mit der Hälfte des Honigs gründlich und lasst diese auskühlen.

Schlagt nun das Schlagobers in einem Gefäß steif und stellt es bis zur Weiterverarbeitung kalt. In einem anderen Topf mixt ihr mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine den Topfen, das Mark der Vanilleschote, den restlichen Honig und das Lebkuchengewürz (je nach Geschmack).
Hebt nun das bereits geschlagenen Schlagobers vorsichtig mit einem Schneebesen oder einem Kochlöffel unter die Topfenmasse.

Um das Dessert zu vollenden, schichtet ihr zuerst eine Portion Topfen, darauf einige Birnenstücke, etwas Karamell und zum Schluss ein paar Nüsse und ein Glas. Wiederholt diesen Vorgang solange bis dieses voll ist. Füllt so wie eben beschrieben auch eure weiteren Gläser an.

Zum Schluss dekoriert ihr die oberste Schicht mit ganzen Nüssen, etwas Honig und einer Prise Zimt.

Ein Gedanke zu „Topfencreme mit Birnen und Honignüssen *glutenfree*“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s